Der Tietzowsee ruft auch 2018

Am ersten Wochenende im Juni war es mal wieder soweit: Das alljährliche „Trainingslager“ der Volleyballer führte uns zum wiederholten Male auf die Ferieninsel Tietzowsee bei Rheinsberg.

Nachdem ab Freitagmittag nach rund zwei Stunden Anreise nach und nach alle Teilnehmer, insgesamt zwölf Erwachsene und zwei Kinder, eingetroffen und die Quartiere in den Häusern bezogen waren, wurden auch schon die ersten Bälle gebaggert, gepritscht und über das Netz geschmettert.

Am Abend stand dann der traditionelle Grillabend unter dem Motto „The American Way of Life“ auf dem Programm.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Grillmeister Gerd kredenzte perfekte Burger in selbstgebackenen Brötchen mit krossem Bacon, Salat, Tomaten, Gurken und Zwiebeln sowie sehr schmackhafte Spareribs und gegrillte Maiskolben. Von den Teilnehmern mitgebrachte, selbstgemachte Dips und Salate rundeten das Menü ab. Auch einige Marshmallows machten die Runde. Die Runde wurde dann nach einem gemütlichen Beisammensein, das wegen des heranziehenden, uns aber nicht erreichenden Gewitters (Blitz, eins, zwei, drei, vier…… zehn, ………immer noch kein Donner) unter einen großen Baum verlegt wurde, mit dem einen oder anderen Schluck alkoholischen Getränks in den frühen Morgenstunden des Samstags beendet. Wir danken unserem lieben Marco, der als nicht Mitreisender mit seiner Flaschenspende zum Gelingen des Abends beitrug. Auch Bülent sei gedankt, der mit seinen lecker gefüllten Backwaren Leib und Seele der Mitreisenden zusammenhielt.

Nach einem ausgedehnten gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen (jedes Haus trug mit entsprechenden Zutaten wie Eier, Marmelade, Nutella, Wurst, Käse usw. dazu bei) ging es wieder auf das Spielfeld, um „Vier gegen Vier“ die Bälle über das Netz zu schlagen. Denn dazu waren wir ja angereist. Bei hohen, schwülen Temperaturen wie am Vortag aber bedecktem Himmel sehnten sich die „sandpanierten“ Spieler in regelmäßigen Pausen nach Abkühlung im sehr angenehm temperierten Tietzowsee.

 

 

 

 

 

Am Abend war dann wieder ein Tisch im Restaurant „Zum Achter“ auf dem Gelände der Ferieninsel reserviert. Hier wurden die knurrenden Mägen mit gepflegter und wohlschmeckender Küche gesättigt.

Um die am Vorabend angebrochenen Flaschen nicht wieder nach Berlin mitnehmen zu müssen, fand man sich nach dem Abendessen zum Aus- und Umtrunk und dem einen oder anderen Verdauungsschnäpschen zusammen. Hier mussten dann später wegen des einsetzenden Nieselregens die überdachten Plätze am Wasser zum Schutz herhalten. Vom absolvierten Volleyball-Tagespensum fiel man dann erschöpft in die Betten.

Am Sonntagvormittag wurde dann nach einem guten Frühstück, dem Putzen und der Rückgabe der Häuser die Heimreise nach einem sportlichen und erlebnisreichen Wochenende angetreten.

 

 

 

 

 

 

 

Alle Beteiligten danken der Organisatorin, Gaby Niepel, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr am Tietzowsee.

Mehr Fotos von unserer Fahrt findet ihr in unser Bildergalerie .

Frank Fuchs