Bezirksliga I, Gruppe D

Mannschaftsführer: Bülent Ceza (0176-42909900)

Spielplan und Ergebnisse: Klicke hier

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

12.5.:  Gegen Neukölln folgte der 2. Streich!

Die Sonne schien, und alle waren bereit den 2. Saisonsieg einzufahren!

Somit starteten Kalle, Thomas und Franki in ihre Einzel Begegnungen.

Kalle spulte sein Programm souverän Richtung ersten Einzelsieg.

Und mit 6-1/ 6-1 war das schon eindrucksvoll. Glückwunsch dazu!

Thomas und sein Gegner lieferten sich einen harten Kampf, den er

dann im Match Tiebreak mit 10-7 für sich entscheiden konnte. Das bedeutete

auch für ihn sein ersten Einzelsieg. Klasse Thomas! Das gibt sicherlich für beide

das nötige Selbstvertrauen für die nächste Spiele.

Franki zermürbte seinen wirklich guten Gegner, der dann völlig entnervt die letzten

beiden Spiele abschenkte, indem er nur noch Harakiri spielte. Somit siegte er 6-2/6-1.

Damit standen die ersten 3 Punkte auf der haben Seite. Der Auftritt von Matze war dann

anschließend nur Formsache. Er ließ seinen Gegenspieler überhaupt keine Chance, und fuhr

einen lockeren 6-0/ 6-0 Sieg ein. Unsere Nummer 1 „Bülent“ hatte es auch mit einem sehr guten Gegner zu tun. Dadurch wunderte es keinen, dass diese Begegnung erst im Match Tiebreak

entschieden wurde. Diesen konnte dann Bülent für sich entscheiden!

Damit war bereits der Sieg perfekt, und es stand bereits 5-0. Nun hätte Maciej mit einem Sieg noch

alles perfekt machen können. Aber es war wirklich nicht sein Tag. Alles was er versucht hat verpuffte

regelrecht, oder sein Gegner hatte immer eine Antwort. Er verzweifelte regelrecht, und somit war dann die Niederlage auch keine Überraschung mehr. Leider konnte er sich dann im Doppel mit Thomas auch nicht mit einem Sieg belohnen. Somit war der Sonntag für ihn gelaufen. Kopf hoch Maciej! Es gibt wieder bessere Tage.

Das Doppel Bülent und Kalle siegten souverän, und entwickeln sich langsam als sicherer Punkte Garant. Matze und Franki quälten sich regelrecht ins Match Tiebreack, konnten den aber dann mit 11-9 für sich entscheiden.

Somit gewann das Team mit 7-2 und sicherten schon am 2. Spieltag die Klasse.

Wir bedanken uns auch bei den Neuköllnern für die fairen und spannenden Spiele.

Franki

5.5.:  Phantastischer Sieg in Eiseskälte!

Das erste Verbandsspiel führte uns zum BSC nach Wilmersdorf!

Nach einem ersten vorsichtigen Blick auf ihre interne Rangliste,

waren unsere Erwartungen nicht wirklich sehr hoch gesteckt.

Aber wie ja alle Sportler wissen, müssen ja alle Spiele erst gespielt werden, und

auch der Gegner musste mit den extremen Temperaturen klarkommen!

Somit gingen alle Hochmotiviert in ihre Spiele um auch unseren Käpt’n“

Bülent nicht zu enttäuschen.

Also gesagt getan, und somit haben uns Bülent gegen LK 12 , Franki gegen LK 14, Matze gegen LK 17, und Maciej in den Einzeln zu einem hervorragenden 4-2 Zwischenstand geführt.

Wobei zu erwähnen ist, dass Maciej im Match Tiebreak den Gegner mit 10-8 regelrecht niedergerungen hat! Seine Freude war dementsprechend groß! Glückwunsch!!

Für Thomas und Helmut hat es diesmal leider nicht gereicht. Nach großem Kampf mussten sie sich geschlagen geben. „Kopf hoch“ nächste Woche könnt ihr den ersten Sieg landen.

Unsere Doppel wurden dann taktisch so aufgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß war, wenigstens 1 Doppel erfolgreich zu gestalten.

Somit spielten folgende Zusammensetzungen: Matze und Franki, Bülent und Kalle (erstes Spiel für Spandau) sowie Thomas und Maciej.

Zu später Stunde folgte dann noch das nächste Handicap mit der langsam eintretenden Dunkelheit.

Aber wir ließen uns auch dadurch nicht aus dem Rhythmus bringen. Es waren wirklich spannende und auch qualitativ hervorragende Spiele. Matze und Franki siegten 6-4 und 6-4 und brachten Gott sei Dank vor Einbruch der Dunkelheit den Sieg unter Dach und Fach.

Dann setzte die Dunkelheit ein, und Bülent und Kalle dachten sich, sie müssten nochmal Spannung ins Spiel bringen, und gingen in Satz 2 ins Tie Break. Das sie dann aber erfolgreich gestalten konnten. Also Glückwunsch an beide, und natürlich an Kalle für seinen erste Sieg. Über das letzte Doppel kann man eigentlich keine Aussage mehr treffen. Das Spiel endete in der absoluten Finsternis. Nur noch die Lichter der Handy Taschenlampen waren zu erkennen. Leider wurde dann das 3 Doppel im Match Tiebreak verloren. Somit gewann unser Team 6-3, und die Stimmung war dementsprechend gut. Wir bedanken uns natürlich auch bei unseren Gegnern für großartige faire Spiele und sehr nette Gastfreundschaft. Auf geht’s nächsten Sonntag zu unserem ersten Heimspiel.

Franki