CLUB ABC

Arbeitsdienst: Jedes Mitglied leistet eine Vorauszahlung, die nach geleisteter Arbeit zurückerstattet wird. Ein Arbeitsdienst außerhalb der allgemeinen Termine (wie An- und Absporteln, angesetzter Arbeitsdienst) ist vorher bei Sylvia anzumelden und anschließend ins Arbeitsdienstbuch (in der Schublade im Clubhaus) einzutragen. Die geleisteten Stunden werden am Jahresende abgerechnet.

Ballmaschine: Sie steht jedem Mitglied jederzeit kostenlos zum individuellen Training zur Verfügung. Vor der ersten Benutzung ist eine Einweisung durch Maciej unbedingt notwendig. Ein pflegsamer Umgang mit dem teuren Gerät ist selbstverständlich.

Clubhaus: Wir betreiben und pflegen unsereTennisanlage selbst. Jeder ist angehalten das Clubhaus sauber zu halten. Deshalb: Bitte nach dem Duschen die Duschkabine ausspülen, die Umkleidekabine durchwischen, Gläser/Tassen abwaschen und wegräumen usw. An Mannschaftsspieltagen zusätzlich die Mülleimer leeren und die Abtrockentücher zum waschen mitnehmen.
Die Bänke auf Terasse und Platz ankippen , Kissen weg und Stühle in den Schuppen zurückzubringen.

Engagement: Unser Verein lebt von der aktiven Teilnahme eines Jeden. Neben Spaß an Sport und Spiel gehören dazu die aktive Teilnahme an Veranstaltungen und Turnieren sowie die Mithilfe bei der Pflege und Instandhaltung unserer Tennisanlage.

Flutlicht: Das Spiel unter Beleuchtung ist bis maximal 22 Uhr erlaubt. Ein Obolus ins Sparschwein ist erwünscht, um die Investitions- und Betriebskosten mitzufinanzieren.

Gastspieler: Gäste von Mitgliedern sind bei uns willkommen. Vor dem Spiel ist ein Gastspielzettel (im Glaskasten) auszufüllen und das Spiel in die Platzliste einzutragen. Den Zettel im Kasten hinterlegen, und später mit Kirsten abrechnen (z.Zt. 5 bzw. 8 EUR). Jeder Gast darf 3x pro Jahr spielen.

Hauptverein: Wir sind eine Abteilung des VfV Spandau. Ohne weitere Kosten steht jedem Mitglied das vielfältige Sportangebot des Hauptvereins offen (z. B. Volleyball, Badminton, Kinder- und Breitensport). Weitere Informationen auf der Website des VfV-Spandau. Einfach hingehen und mitmachen.

Hunde: Das Mitbringen von Hunden auf die Anlage ist unter folgenden Voraussetzungen toleriert: Hundehalter/innen sind dafür verantwortlich, dass der Hund andere nicht belästigt, anspringt, anbellt, der Hund sämtliche Ausscheidungen außerhalb der Anlage erledigt und sich weder im Clubhaus noch auf den Plätzen aufhält. Spielutensilien sind danach zu wegzuräumen.

Information: Wir informieren regelmäßig über Termine, Aktuelles, Turniere usw. über unsere TENNIS NEWS email und auf unserer Webseite: www.vfv-spandau/sportarten/tennis.

Jahresbeitrag: Der Jahresbeitrag sowie die Arbeitsdienstvorauszahlung sind unaufgefordert bis zum 31.03. eines Jahres zu überweisen. Details in unserer Beitragsordnung.

Kinder: Kinder von Mitgliedern und deren Gästen sind auf der Anlage gern gesehen. Die Aufsichtspflicht obliegt aber weiterhin den Eltern. Zudem müssen Eltern darauf achten, dass auch Kinder gewisse Verhaltensregeln einhalten, um den Spielbetrieb nicht zu beeinträchtigen (übermäßiger Lärm, nicht alleine auf den Platz usw.).

Mannschaften: Die Teilnahme am Mannschaftsspiel ist jedem nach Eignung offen und erwünscht. Damen und Herren nehmen regelmäßig an TVBB Verbandsspielen (Mai/Juni), der Mixed-Sommerrunde (Juli/August) und der FVT Freizeitrunde (September) teil.

Nutzung: Unsere Anlage kann von Mitgliedern auch privat genutzt werden. Eine Nutzung mit Gästen ist vorher beim Vorstand anzuzeigen. Dabei können die Plätze von Gästen nur als Gastspiel mitgenutzt und abgerechnet werden. Es ist selbstredend, dass die Anlage incl. Grill, Terrasse, Küche usw. in sauberem Zustand hinterlassen werden.

Offenes Spiel: Typischerweise sind zu den Trainingszeiten Spielpartner auf dem Platz. Neben individuellen Verabredungen zum Spiel haben wir eine whatsapp-Gruppe, in der jeder Spielwünsche äußern kann oder auf die anderer antwortet.

Platz-listen: Wir sind lt. Mietvertrag dem Bezirk gegenüber verpflichtet, Belegungslisten zu führen. Deshalb muss sich jeder vor dem Spielen in die Platz-listen im Glaskasten eintragen. Eine “Vorab Reservierung“ kann einmal pro Spieler für eine Woche im Voraus erfolgen. An Trainingszeiten auf 2 Plätzen und zu Verbandsspielen auf Platz 1-3 haben die Mannschaften Vorrang.

Probetraining: Jedes Mitglied kann mit Interessenten bis zu 3 kostenlose Probetraining/-spiel mit einem Interessenten absolvieren. Dieses ist vorher beim Vorstand anzuzeigen und in die Platz-listen einzutragen.

Rasen: An trockenen Tagen muss der Rasen gesprengt werden. Jeder ist dazu angehalten , sowie mit der Kanne die Pflanzen zu wässern. Schlauch und Sprenger sind im Schuppen, nach dem Sprengen wieder dort einlagern.

Schlüssel: Jedes Mitglied hat jederzeit freien Zugang zur Tennisanlage. Gegen Pfand erhält jeder einen Schlüssel und eine Zugangs-karte. Beim Verlassen bitte unbedingt darauf achten, dass die Rollläden zu, die Lichter aus, die Fenster zu, Terassenjalousinen eingefahren und alle Türen verschlossen sind.

Turniere: Wir eröffnen die Saison mit einem Schleifchenturnier, gefolgt von dem Teamcup im Sommer und ggf. weiteren Turnieren (z.B. Mixed/Doppel oder Saisonabschluss). Die Turniere sind i. d. R. offen für Nichtmitglieder und werden gesondert ausgeschrieben. Eine rege Teilnahme aller ist erwünscht.

Training: Die Mannschaften haben feste Trainingszeiten. Die Damen freitags, Herren montags, die H40 dienstags, jeweils von 17-19 Uhr. Daneben bieten wir kostengünstige Einzel- oder Gruppentraining mit unserem Vereinstrainer Wolfgang an. Im Winter stellt uns der Bezirk Turnhallenzeiten zur Verfügung. Zwar nicht ideal, aber bei Interesse die Zeiten bei Sylvia erfragen.

Verzehr: Verschiedene Getränke, Eis, Riegel usw. befinden sich in den Kühlschränken. Name (Nr.) und Verzehr werden auf den bereitliegenden Zetteln notiert und in den Kasten auf der Küchentheke eingeworfen. Spätere Abrechnung erfolgt dann mit Bülent. Der Betrag kann aber auch direkt ohne Zettel in den Kasten eingeworfen werden. Preise siehe Aushang.

Verhalten: Inbesondere bei Punktspielen ist die Konzentration der Spieler zu wichtig. Das ist beim Überqueren der Plätze (nur bei Seitenwechsel), Lärm durch Telefonieren, laute Gespräche, Spiel mit Kindern oder Hunden usw. zu respektieren.