29. Jedermannzehnkampf am 28./29. August im Stadion Hakenfelde

 

Trotz umfangreicher Einschränkungen, die sich aus der Corona-Pandemie ergeben, plantder VfV Spandau wieder seinen beliebten Jedermann-Zehnkampf als Breitensportveranstaltung. Wegen der Hygieneauflagen und Sonderregelungen muss dabei das Teilnehmer-feld nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leider auf 100 Sportler beschränkt werden.

Eine Neuerung in diesem Jahr ist ein in den Zehnkampf integrierter Siebenkampf für dieDamenklassen. Innerhalb des Zehnkampfes der Riege 1 kann dabei zusätzlich und mit Sonderwertung der Siebenkampf in Originalreihenfolge absolviert werden. Nur die Damen,die sich für diese Variante entscheiden, laufen dann 200m und 800m statt 400m und 1.500m sowie die entsprechenden Hürdenstrecken.

Absolviert wird der olympische Zehnkampf mit seinen Originaldisziplinen (einzige AusnahmeDamen-Siebenkampf). Gestartet wird in gemischten Riegen. Kollegen, Freunde und Familienkönnen hierdurch den Zehnkampf gemeinsam erleben. In einigen Riegen wird dabei ausorganisatorischen Gründen die Reihenfolge der Disziplinen verändert.

Eine Besonderheit des Jedermann-Zehnkampfes besteht darin, dass vor jeder Disziplin einefachliche Einweisung erfolgt. Erleichterungen gibt es bei den Hürden, die niedriger als beiden Leistungsathleten sind, und durch niedrige individuelle Anfangshöhen im Hoch- und Stabhochsprung. Bei den Wurfübungen haben jüngere und ältere Sportler zudem leichtere Geräte

Die Jüngsten Leichtathleten absolvieren einen Kinderzehnkampf. Hierbei werden einige Disziplinen durch kindgerechte Varianten ersetzt (z. B. Stabweitsprung statt Stabhochsprung).

Der Zehnkampf beginnt am Samstag voraussichtlich um 12:00 und wird am Sonntag ab 9.00fortgesetzt. Weitere Informationen können unter der

E-Mailadresse leichtathletik@vfv-spandau.de angefordert werden.

Berlin-Spandau 08. Juni 2021

Joachim Protz

Mehr über Cookies erfahren